Systemmitteilung: Forum erstmal down

Posted in Uncategorized on 4. April 2011 by antifajuelich

Wie viele von euch vllt. schon gemerkt haben ist der Server unseres geschlossenen Forums am 1.4. abgeschmiert. Leider handelt es sich um keinen Aprilscherz vom Hoster. Sicherungen bis zum 15. März sind zwar da aber alles was danach gepostet wurde ging leider ins Datennirvana. Wir machen machen einfach das beste aus der Situation und werden erstmal ein wenig an der Software schrauben und den Blog wiederbeleben.

 

Wann und wo das neue Forum startet erfahrt ihr über die bekannten Wege.

 

Stay tuned

[Jülich] [Anti-Atom] 23. Januar: Autobahn-Aktionstag „Dem Castor entgegen“

Posted in Uncategorized on 20. Januar 2010 by antifajuelich

Schon bald soll wieder Atommüll nach Ahaus rollen, insgesamt 1800 „Gebinde“, 152 Castoren und 150 castorähnliche Großbehälter !!!
Da machen wir nicht mit: Am 23. Januar geht es von Ahaus über die Autobahn „dem Castor entgegen“ nach Duisburg und Jülich:

Ab 9 Uhr: Sammeln am Ahauser Bahnhof
10 Uhr: Abfahrt über die A31/A2/A3 nach Duisburg-Wanheim
12 Uhr: Demo an der GNS-Atommüll-konditionierungsanlage (Friemersheimer Straße).
Ca. 13.15 Uhr: Weiter zum Forschungszentrum Jülich mit dem radioaktiv verseuchten Forschungsreaktor.
15 Uhr: Kundgebung auf dem Jülicher Marktplatz, danach gemeinsame Rückfahrt.

n Jülich befinden sich u. a. ein Zwischenlager für rund 300 000 hochradioaktive Brennelementkugeln des alten Forschungsreaktors – transportfertig verpackt in 152 Castoren – sowie eine Landessammelstelle des Landes Niedersachsen (!) für schwach- und mittelradioaktiven Atommüll.
Der alte Forschungsreaktor wird zur Zeit abgerissen, was aber sehr problematisch ist, da der Boden unter dem Reaktorgehäuse bereits stark radioaktiv verseucht ist. Falls es gelingen sollte, den Boden freizulegen, ist der Reaktorkern noch lange nicht abrissfähig. Stattdessen soll der Reaktorkern komplett einige hundert Meter in ein neues Zwischenlager verschoben werden! Der Abtransport der Brennelemente nach Ahaus würde also keineswegs zu einer „grünen Wiese“ führen.
Der Antrag für den Transport der hochradioaktiven Brennelemente von Jülich nach Ahaus wird zur Zeit noch vom Bundesamt für Strahlenschutz bearbeitet, da die 152 Castoren aber baugleich mit denen aus dem THTR Hamm sind, welche bereits in Ahaus lagern, ist mit einer kurzfristigen Genehmigung der Castoren zu rechnen. Ab 2011 sollen dann die Castoren nach Ahaus rollen!

Mit der Aktion werden in NRW die Anti-Atom-Proteste 2010 eröffnet. Atommülltransporte nach Ahaus (oder anderswohin) sollen nur das Entsorgungsdesaster verschleiern und der Atomindustrie längere AKW-Laufzeiten verschaffen. Aber: Die Atommüllentsorgung ist gescheitert. Ahaus, Konrad, ASSE, Morsleben oder Gorleben sind keine Lösung für Jahrtausende. Die sog. Zwischenlagerung in Ahaus vernebelt nur diese Tatsache – ein wichtiger Grund, um alle Atomanlagen sofort abzuschalten!

Wir wollen am Beispiel Ahaus, Duisburg und Jülich deutlich machen, dass die Atomenergie eine Energieform von gestern ist. Deshalb werden wir offensiv gegen die geplanten Atommülltransporte nach Ahaus angehen – dem Castor entgegen!

Atommülltransporte stoppen, bevor sie losfahren!
Atomausstieg jetzt!

Links:

http://www.sofa-ms.de/home.html

http://www.contratom.de

http://www.kein-castor-nach-ahaus.de/

[Jülich] Betrunkene Volksverhetzer auf dem Schloßplatz

Posted in Uncategorized on 28. Juli 2009 by antifajuelich

Crossposting

Wonach zwei betrunkene Männer ( 54 und 57 Jahre) am Sonntag auf dem Schloßplatz verfassungsfeindliche Parolen skandierten und den Hitlergruß zeigten, alarmierten engagierte Menschen die Polizei. Gegen die beiden wurde ein Strafverfahren wg. Volksverhetzung und des Zeigens verfassungsfeindlicher Zeichen eingeleitet.

Klarmann

Lokalpresse (AN)

Lokalpresse (AZ) Hier toben in der Kommentarspalte auch schon die ersten Tarnkappennazis. Ist den schon Wahlkampf?

[Jülich] 8. Fuck Your Authority

Posted in Uncategorized on 17. Juli 2009 by antifajuelich

FYA09

das weltberümte DIY-Festival geht in die 8. Runde…

Link

[Aachen] endlich Prozess gegen NS-Kriegsverbrecher

Posted in Uncategorized on 17. Juli 2009 by antifajuelich

Seit Jahren lebt in einem Seniorenheim in Eschweiler Heinrich Boere ein Kriegsverbrecher und SS-Freiwilliger der in den Niederlanden zu lebenslanger Haft wegen mehrfachen Mord verurteilt wurde.

2008 erhob die Oberstaatsanwaltschaft Dortmund gegen Boere Anklage wegen dreifachen Mordes. Das Verfahren wurde vom Schwurgericht in Aachen nicht eröffnet, nachdem ein Gutachter Boere für nicht verhandlungsfähig erklärte.

Das Oberlandesgericht Köln entschied in der Berufungsverhandlung am 7. Juli 2009, dass Boere verhandlungsfähig sei, und wegen Mordes an drei niederländischen Bürgern angeklagt werden könne.

Warum solange mit einem Prozess gewartet wurde kann man nur vermuten. Mord verjährt bekanntlich nicht und so bleibt nur die Taktik der Verzögerung. Wem diese Taktik außer dem Täter nützt ist wiederum eine andere Frage.

Wir warten gespannt auf den Prozess denn:

Nichts und Niemand ist vergessen.


Indymedia inkl. Bericht über frühere antifaschistische Interventionen

Klarmann

Spiegel

[Stolberg] NPD Aufmarsch am 8.8.09

Posted in Uncategorized on 17. Juli 2009 by antifajuelich

Passenderweise am Samstag den 8.8. veranstaltet die NPD in Stolberg mal wieder eine Demonstration. Scheinbar lässt die NPD-Aachen keine Möglichkeit aus sich auch noch beim letzten Stolberger und der letzten Stolbergerin unbeliebt zu machen.  Als Redner angekündigt ist der Parteivorsitzende und Oberlippenbartträger Udo Voigt.

Laut Lokalpresse werden ca. 120 Neonazis erwartet. Auf der Homepage der NPD-Aachen wird mitgeteilt, dass der Aufmarsch um 12 Uhr in der „Altstadt“ beginnen wird. Unbestätigten Hinweisen zufolge soll die Abschlusskundgebung später auf dem Jordansplatz nahe dem stark von Migranten bewohnten Viertel „Mühle“ stattfinden.

Stolbergs Bürgermeister F. Gatzweiler forderte die Stolberger in der Presse dazu auf Flagge gegen Rechts zu zeigen und sich auf Beeinträchtigungen in der Geschäftswelt einzustellen. Wir vermuten von Seiten des Bürgermeisters entweder Bratwurstessen gegen Rechts oder aber vollmundige Versprechungen alá „Kein Nazi wird die Mühle betreten“.
Wer mehr wissen will:

Klarmann

No-Nazis.net

Aachener Nachrichten

[Stolberg] Infos zum 4.4.09

Posted in Uncategorized on 1. April 2009 by antifajuelich

Die antifaschistische Demonstration gegen den geplanten Neonaziaufmarsch am 4.4.09 in Stolberg wurde nicht genehmigt. Das „Bündnis gegen Radikalismus“ wird den Neonaziaufmarsch wohl nicht verhindern. Doch wird von der Antifaseite dazu aufgerufen sich dem Neonaziaufmarsch in den Weg zu stellen, und zwar mit den Worten „und wir kommen doch“!
Diesen Worten können wir uns nur anschließen und werden gemeinsam mit anderen GenossInnen den Aufmarsch der Neonazis platzen lassen.

Treffpunkte:

Köln 10.00h Hbf

Aachen 10.30h Hbf

Achtet während der Fahrt auf Ankündigungen!

Der genaue Text und Aufruf hier